Oktoberfest Münster TV-Kommissar sticht Fass an

Münster -

Am kommenden Freitag, 23. September, wird im 4000 Personen fassenden Festzelt hinter dem Jovel am Albersloher Weg das elfte „Münsteraner Oktoberfest“ eröffnet.

Von Helmut P. Etzkorn
Die Vorbereitungen für das Oktoberfest laufen – Organisator Bernd Redeker (2.v.r.) neben Christian Wasmuth
Die Vorbereitungen für das Oktoberfest laufen – Organisator Bernd Redeker (2.v.r.) neben Christian Wasmuth Foto: hpe

Ein Rheinländer wird in Westfalen unter weiß-blauen Zeltstoffbahnen am Freitag (23. September) um 18 Uhr „O‘zapft is“ brüllen und mit seinem Fassanstich das 11. „Münsteraner Oktoberfest “ eröffnen: Schauspieler Roland Jankowsky , bekannt als Kommissar Overbeck im Wilsberg-Krimi, freut sich schon tierisch auf die Wiesn-Zeit am Albersloher Weg: „Eine Premiere. Mal sehen, wie es klappt!“

Organisator Bernd Redeker hat die Bayern-Gaudi für daheim gebliebene Preußen noch mal vergrößert, statt 3600 stehen an den zehn Abenden jetzt jeweils 4000 Plätze im Zelt hinter dem Jovel bereit. Im vergangenen Jahr kamen rund 32 000 Besucher.

Die Maß wird allerdings etwas teurer und kostet 10,10 Euro. „Immer noch günstiger als in München“, meint Redeker. Sicherheitstechnisch wird nicht aufgerüstet, allerdings ist das Mitbringen von Rucksäcken diesmal strikt verboten.

Erstmals wird alles – von der Schweinshaxe an Dunkelbiersoße bis zum Bierzelt-Brettl mit knackigen Radieserl, Obadza, Bauernspeck und Fleischpflanzerl – von einem bayerischen Köche-Team zubereitet. Redeker will so „mehr Frische und Originalität“ gewährleisten.

Der Facebook-Post wird geladen

Wer noch einen der 3400 Sitzplätze haben will, muss sich sputen. „Fast alles ist schon ausverkauft, aber Stehplätze gibt es genug auch an der Abendkasse“, so Oktoberfest-Sprecher Christian Wasmuth. Bierzeit ist von 18 bis 24 Uhr.

Für die perfekte Oktoberfeststimmung sollen die Partyvögel und die Rebellen sorgen, am 6. Oktober finden die „Uniwiesn“ als Oktoberfest für Studenten statt, und für Familien besonders geeignet ist der „Blau-Weiße Montag“ am 26. September, zu dem auch die Freunde aus der Gastronomie willkommen sind. Die Stadtwerke-Brotzeit-Gaudi geht am 25. September ab 11 Uhr über die Bühne.

Am 8. Oktober ist „Auswiesung“, bis dahin werden so rund 100 000 Liter Gerstensaft in die durstigen Kehlen geflossen sein.

Zum Thema

Tickets können online gebucht werden. Auf der Homepage steht auch das Programm für alle Abende. 


Oktoberfeste im Münsterland

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4316893?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F