200 Gäste werden zum Bundeskongress „Visionale“ erwartet Immofrauen auf der Zielgeraden

Münster -

Die Zielgerade erreicht, der Bundeskongress „Visinale“ der Frauen in der Immobilienwirtschaft findet vom 23. bis 25. September in Münster statt. Knapp 200 Gäste werden zu dieser dreitägigen Veranstaltung der Regionalgruppe unter dem Motto „Münster Hoch im Kurs – Lebendig, Leistungsstark und Lebenswert“ erwartet.

Von Gabriele Hillmoth
Das Team, das den Bundeskongress in Münster vorbereitet: Claudia Lethmate (oben,v.l.), Ute Wilke, Irmgard Hildebrandt, Martina Vielmeyer,
Das Team, das den Bundeskongress in Münster vorbereitet: Claudia Lethmate (oben,v.l.), Ute Wilke, Irmgard Hildebrandt, Martina Vielmeyer, Foto: Daniel Witte/Peter Wattendorff

Netzwerken im Münsterland , darum dreht sich alles beim 13. Bundeskongress , den die Immobilienfrauen bundesweit jedes Jahr unter dem Namen „ Visionale “ veranstalten. Münster ist nach dem Treffen im Jahr 2008 bereits zum zweiten Mal der Anlaufpunkt für die „Immofrauen“, im vergangenen Jahr trafen sich die Expertinnen in Hamburg, im kommenden Jahr ist München an der Reihe.

Doch die Frauen in Münster können ebenfalls sehr gut organisieren. Oberbürgermeister Markus Lewe ist mit im Boot, er wird als Schirmherr die Gäste im Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte am Domplatz begrüßen, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Mit über 140 Anmeldungen ist die Visionale 2016“ fast ausgebucht und wir stehen kurz vorm Ziel“, sagt Irmgard Hildebrandt. Erfahrungsgemäß kommen gerade in den letzten Tagen vor Ende der Anmeldefrist noch viele Nachzügler und meldeten ihr Interesse an, so die Vorsitzende. Sie ist die Leiterin der Regionalgruppe Münsterland der Immobilienfrauen und Inhaberin von „Insider Immobilien Münster“.

„Drei von acht Workshops sind bereits ausgebucht“. Die Teilnehmerinnen erwartet nach eigenen Angaben ein hochkarätiges Programm mit acht Gruppen über aktuelle Immobilienthemen der Stadt Münster. Dabei geht es beispielsweise um Münster als eine wachsende Stadt. Gespräche drehen sich um die Fahrradstadt Münster. Ob dies ein Segen oder Fluch sei. Exklusiv Einblicke werden den Gästen in die Vorbereitungen für die internationale Ausstellung „Skulptur Projekte 2017“ geboten, die alle zehn Jahre in dieser Stadt stattfindet.

„Der Bundeskongress, die Premiere war im Jahr 2004, ist eine nationale Veranstaltung mit dem Ziel, Expertinnen der Branche miteinander zu vernetzen, ihre berufliche Weiterentwicklung, ihre Präsenz und ihren Einfluss in der Immobilienwirtschaft zu fördern“, beschreibt Claudia Lethmate das Ziel. Es sollen dabei aktuelle Themen und Trends der Immobilienbranche aufgegriffen werden, so die Leiterin des Organisationsteams „Visionale 2016“. Lethmate ist Inhaberin eines Architekturbüros.

 

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4269504?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F