KIM-Programm für das erste Halbjahr Viele Glanzlichter

Metelen -

Klar, die Gartentour darf nicht fehlen – und natürlich stehen auch wieder Literatur, Kabarett und Musik auf dem Programm: Wer einen Blick in den gut gefüllten KIM-Kalender für das erste Halbjahr 2018 wirft, entdeckt viele bewährte Angebote. „Manche Dinge haben einfach schon Tradition“, sagt die Vereinsvorsitzende Brigitte Schmitter-Wallenhorst. Aber auch Neues haben die Macher bei der Planung der Veranstaltungen berücksichtigt.

Von Anne Spill
Die fünf Damen von „Dietutnix“ kommen nach Metelen.
Die fünf Damen von „Dietutnix“ kommen nach Metelen. Foto: Anne Spill

So liegt ein Schwerpunkt in diesem Halbjahr auf der bildenden Kunst: Erstmals präsentiert eine Künstlergemeinschaft aus Wettringen ihre Werke in der Kulturetage (das Programm stellen wir gesondert vor). Daneben zeigt die Malerin Martha Eddicks ihre Bilder in einer Ausstellung in der Seniorenwohnanlage „Metelener Heide“.

Nicht neu ist zwar die Filmwerkstatt für Kinder – sie findet aber dieses Mal unter anderen Bedingungen statt, nämlich mit einer funkelnagelneuen Ausstattung. „Wir konnten das Wichtigste nun selbst anschaffen“, erläutert Brigitte Schmitter-Wallenhorst und verweist auf das gewonnene Preisgeld aus dem Wettbewerb der PSD-Bank (wir berichteten).

Hier ein Überblick über die Angebote der KIM von Januar bis einschließlich Juli:

► Jürgen Schmitter liest am 16. Januar (Dienstag) um 20 Uhr zum Thema „Heinrich Krechting – ein Leben im Täuferreich“. Es geht um die Lebensgeschichte des Juristen und Kanzlers des Täuferreiches in Münster, der im Gegensatz zu seinem Bruder Bernd Krechting die gewaltsame Niederschlagung der Täuferbewegung unversehrt übersteht und fliehen kann. Die Lesung findet in der Kulturetage statt, der Eintritt kostet fünf Euro.

► Ein Rhythmus, bei dem man mit muss: Am 27. Januar (Samstag) findet von 15 bis 16.30 Uhr ein Trommel-Workshop in Zusammenarbeit mit der Musikschule in der Kita „Zwergenburg“ statt. Mitmachen können Kinder ab fünf Jahren, Eltern, Großeltern, Tanten, Onkel und wer sonst noch Spaß daran hat, die Bongos, Congas, Cajons, Rasseln oder Glöckchen zum Klingen zu bringen. Eine Anmeldung ist erforderlich – und zwar bis zum 19. Januar bei der Musikschule, Telefon 0 25 53/ 93 98 16. Die Teilnahme kostet drei Euro.

► „Es war einmal im märchenhaften Metelen“: Die lange Nacht der Geschichten findet eine Fortsetzung im Märchenabend für Kinder : am 23. Februar (Freitag) um 17 Uhr in der Kulturetage. Beteiligt sind die katholische öffentliche Bücherei sowie Buch und Scheibwaren Ewering. Kinder ab fünf Jahren sind eingeladen. Der Eintritt kostet 3,50 Euro.

►  Martha Eddicks – eine gebürtige Metelenerin – präsentiert ihre Ölgemälde in der Seniorenwohnanlage „Metelener Heide“. Eröffnet wird die Ausstellung am 11. März (Sonntag) um 11 Uhr, bis zum 14. April ist sie täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

► Das Beste aus zehn Jahren: Die Frauen von „Dietutnix“ bringen am 24. März (Samstag) ab 20 Uhr ihre „Glanzlichter“ auf die Bühne des Bürgersaals. Karten für den Kabarettabend (17 Euro, ermäßigt 15 Euro) gibt es ab dem 20. Februar auf der Homepage der KIM oder bei Buch und Schreibwaren Ewering. Vereinsmitglieder können Tickets schon einen Tag früher buchen.

► Bei Suppe und Getränken wird geplaudert: Künstler aus dem Münsterland sind am 24. April (Dienstag) ab 18 Uhr zum Stammtisch „Suppkultur“ in die Kulturetage eingeladen. Anmeldung unter Telefon 01 71/ 2 16 75 90 oder per E-Mail an buero@kulturetage-metelen.de.

► Mambo, Tango, Ragtime, Swing, Blues und Boogie-Woogie gibt es am 6. Mai (Sonntag) ab 17 Uhr im Bürgersaal. Zu Gast sind die „Swingin’ Ladies + 2“. Nicki Parrott und Engelbert Wrobel kennen die Metelener schon von ihren Auftritten mit den International Swing All Stars, verstärkt werden sie von Paolo Alderighi und Stephanie Trick. Der Vorverkauf der Karten (17 Euro, ermäßigt 15 Euro) startet am 9. April online sowie bei Buch und Schreibwaren Ewering.

► Ein zweitägiger Videoworkshop für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren findet in Kooperation mit der Kolpingfamilie und dem Fair-Trade-Laden statt – am 24. und 25. Mai (Donnerstag und Freitag) jeweils von 10 bis 13 und von 15 bis 17 Uhr. Ihre Ausbeute präsentieren die kleinen Filmemacher am 25. Mai (Freitag) um 18 Uhr in der Kulturetage. Anmeldungen unter Telefon 0 25 56/3 63 02 63 oder per E-Mail an buero@kulturetage-metelen.de.

► Nach sechs Jahren geht es noch einmal in das Artland nördlich von Osnabrück: Die zweitägige Radtour von und mit Joachim Fontaine findet am 26. und 27. Mai (Samstag und Sonntag) statt. Anmeldungen sind vom 4. bis 24. April bei Buch und Schreibwaren Ewering möglich.

► Die Gartenradtour führt in diesem Jahr von Metelen nach Welbergen und ist zwischen 25 und 30 Kilometer lang. In beiden Orten öffnen jeweils vier Gärten ihre Pforten. Die Teilnehmer starten am 17. Juni (Sonntag) um 10 Uhr an Plagemanns Mühle. Die Teilnahme kostet 4,50 Euro, Kinder bis zwölf Jahren können gratis mit in die Pedale treten.

►  Gärten um Amersfoort sind am 14. Juli (Sonntag) das Ziel einer KIM-Reisegruppe. Reinhild Reuter hat drei Gärten in der Region ausgewählt. Die Tour geht von 8 bis etwa 18 Uhr. Anmeldungen unter Telefon 0 25 56/89 41 oder per E-Mail an antje.schmies@metelen.de. Die Teilnahme kostet 55 Euro.

► Eine Filmwerkstatt für ältere Kinder von zehn bis 14 Jahren bietet die KIM vom 23. bis 27. Juli (Montag bis Freitag) jeweils von 10 bis 13 und von 15 bis 17 Uhr in der Kulturetage an. Beim „Doku-Projekt“ kombinieren die jungen Filmschaffenden alte Aufnahmen von Metelen mit neuen, eigenen Videos. Wer sich den fertigen Streifen ansehen will, ist am 27. Juli (Freitag) um 18 Uhr in der Kulturetage willkommen. Anmeldungen: Telefon 0 25 56/3 63 02 63 oder E-Mail buero@kulturetage-metelen.de.

► Ganzjährig treffen sich Kinder zum kreativen Tanzen im Bewegungsraum der Kulturetage – montags um 15 Uhr (Kinder von sechs bis acht Jahren) und mittwochs um 16 Uhr (Kinder von neun bis zwölf Jahren).

Mitgliederversammlung

Am 24. Januar (Mittwoch) lädt die KIM zur Mitgliederversammlung ein. Beginn ist um 20 Uhr in der Kulturetage. Was ist los im Verein? Wer arbeitet dort mit? Was könnte anders und besser laufen? Wie und mit welchen Schwerpunkten entwickelt sich das Programm? Welche Perspektiven gibt es für die Zukunft? Das sind Fragen, die an diesem Abend diskutiert werden können. Auf der Agenda stehen überdies Vorstandswahlen und damit personelle Veränderungen an: „Ich werde nicht mehr kandidieren“, bestätigte die Vorsitzende Brigitte Schmitter-Wallenhorst im Gespräch mit dieser Zeitung, dass sie ihr Amt zur Verfügung stellen wird.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5396256?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F