Blasorchester Wiedersehen nach vielen Jahren

Metelen -

Intern, mit Freunden und Begleitern, feierte der BOM sein Schützenfest. Die Kaiserwürde sicherten sich Hinik Jänsch und Kaiserin Anika Sünker.

Von Dorothee Zimmer
BOM-Regenten: (v.l.) Ehrendamen Carina Oskamp und Anna Lanvermann, Schützenkönigspaar Anna-Lena Woltering und Jan Stücker, Schützenkaiserpaar Hinik Jänsch und Anika Sünker, BOM-Vorsitzende Doris Kottig, Ehrendamen Dagmar Jänsch und Marie-Luise Heying sowie (vorne) das Kinderschützenpaar Ole Reinker und Pia Weßling
BOM-Regenten: (v.l.) Ehrendamen Carina Oskamp und Anna Lanvermann, Schützenkönigspaar Anna-Lena Woltering und Jan Stücker, Schützenkaiserpaar Hinik Jänsch und Anika Sünker, BOM-Vorsitzende Doris Kottig, Ehrendamen Dagmar Jänsch und Marie-Luise Heying sowie (vorne) das Kinderschützenpaar Ole Reinker und Pia Weßling Foto: Dorothee Zimmer

Es war so eine Art Familientreffen, das die Musiker des Blasorchesters am Samstagnachmittag veranstalteten. Im Rahmen der Feierlichkeiten zu seinem 50. Jubiläum hatte das Geburtstagskind ehemalige und aktuelle Mitglieder und all seine Förderer auf das Festgelände eingeladen. „Manche“, so die Vorsitzende Doris Kottig , „haben sich lange nicht gesehen. Da gab es zum Teil große Wiedersehensfreude.“

Die geselligen Stunden standen vor allem im Zeichen des vereinsinternen Schützenfestes mit einem Novum. Zum ersten Mal ermittelten die Musiker nicht nur ein Erwachsenen- und Kinder-Königspaar, sondern auch ein Kaiserpaar.

Diese höchste Ehre fiel an Hinik Jänsch und Anika Sünker . Weil er schon mal König und sie schon mal Königin gewesen waren, hatten sie sich für dieses Amt qualifiziert. Was im Übrigen auch Josef Artmann, Bernd Herdering, Bernd Weyring, Dagmar Jänsch und Markus Kottig von sich sagen können, die bis zuletzt ebenso große Ambitionen auf die Kaiserkrone an den Tag legten.

Den Königstitel sicherte sich Jan Stücker. Anna-Lena Woltering war als Frau diejenige, die unmittelbar vor ihm den Vogel ins Visier nahm und daher Königin an Stückers Seite wurde. Bei den Kindern brachten letztlich Ole Reinker und Pia Weßling den Vogel aus Styropor zu Fall.

Das Hollinger Blasorchester aus Emsdetten und der Metelener Spielmanns- und Fanfarenzug gaben dem Schützenfesttreiben die musikalische Note. Kottig freute sich besonders über ein individuelles Geschenk des örtlichen Spielmannszuges: „Er hat extra für unser Jubiläum ein Musikstück komponiert.“

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4311191?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F