Unterwegs Erwachsene springen helfend ein

Laer -

Am Samstag waren die Sternsinger in Laer unterwegs. Unter die Kinder mischten sich auch einige Erwachsene, die als Heilige Drei Könige durch die Straßen zogen. „Wir haben zu wenig Kinder, die sich beteiligen, doch es gibt so viel Not, für deren Linderung sich die Sternsinger stark machen müssen“, begründete Thomas Lange seinen Einsatz. „Deshalb haben wir uns auch als Erwachsene bereit erklärt, für die armen Kinder der Welt etwas zu tun.“ So werden sich einige Laerer gewundert haben, dass plötzlich ziemlich große Sternsinger an der Tür klingelten.

Von Rainer Nix
In der Pfarrkirche St. Barthololämus versammelten sich die kleinen und großen Sternsinger , bevor sie sich auf den Weg in ihre Bezirke aufmachten
In der Pfarrkirche St. Bartholomäus versammelten sich die kleinen und großen Sternsinger , bevor sie sich auf den Weg in ihre Bezirke aufmachten Foto: Nix

Gekrönte Häupter wandelten am Wochenende wieder durch alle Straßen der Gemeinde Laer, Holthausen und der Beerlage. Die Sternsinger waren unterwegs. Mit ihrem Lied und besten Segenswünschen sammelten sie in diesem Jahr Geld um speziell indische Kinder zu unterstützen, die schwer und menschenunwürdig arbeiten müssen. Am Samstag ging es zunächst in Laer los.

„Wir kommen daher aus dem Morgenland, wir kommen geführt von Gottes Hand“ sangen die Besucher, in deren Sammelbüchsen manche Münze und auch Scheine wanderten. „Ende November begannen die Vorbereitungen zur Sternsingeraktion 2018“, erläuterte Pfarrer Andreas Ullrich. Auch die „Sternfahrer“ vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) aus Münster erschienen, um alle Kinder inhaltlich vorzubereiten. Der Seelsorger zeigte zudem einen Film aus der Serie „Willi will´s wissen“, breitflächige Aufrufe, bei der Aktion mitzumachen, schlossen sich an. „Es könnten gerne noch ein paar Kinder mehr dabei sein“, so der Geistliche.

Bis auf zwei konnten im Vorfeld sämtliche 21 Bezirke in Laer besetzt werden. Für die letzten fanden sich spontan noch Interessenten. Der Pfarrer freute sich, dass zusätzlich auch Erwachsene Königs-Gewänder anzogen, sich eine Krone aufsetzten und den Stern in die Hand nahmen. Thomas Lange war einer von ihnen. „Wir haben zu wenig Kinder, die sich beteiligen, doch es gibt so viel Not, für deren Linderung sich die Sternsinger stark machen müssen“, begründete er seinen Einsatz. „Deshalb haben wir uns auch als Erwachsene bereit erklärt, für die armen Kinder der Welt etwas zu tun.“ So werden sich einige Laerer gewundert haben, dass plötzlich ziemlich große Sternsinger an der Tür klingelten.

„Ich finde es ganz toll, dass sich nicht nur Kinder an der Aktion beteiligen, sondern Groß und Klein mitmachen um das Sternsinger-Anliegen zu unterstützen“, freute sich Pfarrer Ullrich.

Nach dem Rundgang gab es zu Mittag Pommes, kein schlechter Lohn für das Engagement. Nicht zuletzt macht es ja auch Spaß, in die Kostüme zu schlüpfen und für ein paar Stunden mal König zu sein. „Eigentlich waren es drei Weise aus dem Morgenlande, die der Bibel gemäß dem Jesuskind huldigten“, erklärte Pfarrer Ullrich beim Aussendungsgottesdienst. Im Laufe der Zeit sind daraus Könige geworden. „Die Geschichte steckt voller Symbolik“, bemerkte Ullrich. Die drei Personen stehen für die Kontinente Afrika, Asien und Europa, Amerika war damals noch nicht entdeckt. Darüber hinaus symbolisieren die drei Heiligen Könige die Lebensalter eines Menschen.

Organisator im Hintergrund war die Messdiener-Oberrunde, die unter anderem auch alle Kronen in dicken Streifen zuschnitt, damit sich jeder eine zurecht biegen konnte.

Übrigens wurden die Sternsinger-Sprüche schon immer auf die Rückseiten der Sterne geklebt. Nur, falls jemand mal ein Wort vergessen sollte. Zum Schluss gab es nach jedem Auftritt mit gesegneter Kreide „Christus Mansionem Benedicat“ – „Christus segne diese Wohnung/dieses Haus – an die Wand geschrieben. Mit entsprechenden Aufklebern wurde auch an diejenigen gedacht, die lieber keine Kreide auf ihren Klinkern sehen mochten.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5410626?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F