Verkehrssicherheit Fahrrad-Aktion „Licht an“

Greven -

Die vewährte Fahrrad-Aktion „Licht an“ beginnt vor den Herbstferien an der Gesamtschule.

Die Fahrrad-Aktion „Licht an“ startet an der Gesamtschule vor den Herbstferien zum siebten Mal mit bewährten und neuen Angeboten. Ziel ist es, die Verkehrssicherheit der Schüler zu verbessern, von denen etwa 400 täglich mit dem Fahrrad zur Schule kommen. Die örtliche Polizei begleitet die Aktion mit einem Vortrag für das 5. Schuljahr. Begleitet wird der Vortrag von Karl Dömer, der mit einem Dunkelzelt der Verkehrswacht dabei ist. In dem Dunkelzelt kann den Fünftklässlern ganz genau gezeigt werden, wie die Kleidung und die Fahrradausstattung sein soll, damit man auch in der dunklen Jahreszeit gut gesehen wird. Ein wichtiger Bestandteil der Aktion ist der Fahrrad-Check. Diese Aufgabe übernimmt „Zweirad Tourenrad“ aus Nordwalde. Thorsten Nietzwecki wird mit seinem Mitarbeiter eine mobile Fahrrad-Werkstatt aufbauen. Selber gut sehen zu können ist sicher ebenso wichtig wie gesehen zu werden. Daher ist ein Sehtest mit Hilfe eines Autorefraktometers im Programm für die Gesamtschüler. Die Möglichkeit wird in diesem Jahr durch Frau Roß vom Optiker-Fachgeschäft Viehoff in der Schule für alle 6. Klassen angeboten. Gegen Ende November/ Anfang Dezember wird eine unangekündigte Fahrradkontrolle der Polizei diese Aktion abschließen, heißt es in der Presseinfo.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5218139?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F