Maklerin Heidi Brinkmann geht in den Ruhestand Viele Mieter glücklich gemacht

Greven -

700 Mietern hat Heidi Brinkmann ein neues Zuhause vermittelt. Jetzt geht sie in „Omazeit“.

Heidi Brinkmann wird von ihren Chefs Jutta Lamboury und Frank Howest verabschiedet.
Heidi Brinkmann wird von ihren Chefs Jutta Lamboury und Frank Howest verabschiedet. Foto: privat

Heidi Brinkmann ist vielen Kunden von Lamboury & Howest Immobilien ein wohlbekanntes Gesicht. Sie arbeitet nun seit fast 20 Jahren bei dem Unternehmen und wurde nun Ende September in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Heidi Brinkmann blickt zurück: „Es begann alles mit einer Halbtagsstelle im Sekretariat, ein reiner Bürojob mit wenig Kundenkontakt“. Schnell wurde sie dann zur guten Seele des Büros und merkte, wieviel Spaß ihr das Thema Immobilien bereitet. Und so wurde im Laufe der Jahre nach umfangreichen Schulungen und Seminaren aus der Halbtagskraft die begeisterte Immobilienberaterin. Von den Kollegen im Büro wird sie liebevoll „Chefin der Vermietung“ genannt, denn hier lag ihr Haupt-Aufgabengebiet. Lamboury dazu: „Wir haben einmal gezählt. Frau Brinkmann hat im Laufe der Jahre über 700 Kunden ein neues Zuhause vermittelt, eine unglaubliche Zahl!“

Und so geht die Fachfrau mit einem weinenden und einem lachenden Auge in die nächste Lebensphase: „Die vielen glücklichen Mieter haben mir sehr viel Freude gemacht. Aber nun warten meine vier Enkelkinder auf mich und freuen sich auf Oma-Zeit. Das ist doch eine tolle neue Aufgabe!“ Und vor dem Abschied hat Brinkmann natürlich ihre langjährigen Kolleginnen bestens eingearbeitet, heißt es in einer Pressemitteilung des Maklerbüros.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4349492?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F