Edith Jerzinowski 90 Jahre alt Glückwünsche von der Genossin

Reckenfeld -

Beim Geburtstagsempfang zu Edith Jerzinowskis 90. Geburtstag gaben sich die Gratulanten die Klinke in die Hand. Kein Wunder – die Jubilarin war in vielen Vereinigungen aktiv – von der SPD bis zur kfd.

Von Rosi Bechtel
Edith Jerzinowski mit ihren Töchtern, zwei Enkelinnen, dem Schwiegersohn, Ruth Zurheide und dem zweieinhalbjährigen Urenkel Sam.
Edith Jerzinowski mit ihren Töchtern, zwei Enkelinnen, dem Schwiegersohn, Ruth Zurheide und dem zweieinhalbjährigen Urenkel Sam. Foto: Rosemarie Bechtel

Die Gratulanten gaben sich bei Edith Jerzinowski die Klinke in die Hand. Die Jubilarin, die gestern ihren 90. Geburtstag feierte, strahlte angesichts der vielen Gratulanten, die schon am Morgen so zahlreich erschienen waren.

Das so viele gratulierten, ist kein Wunder. Denn Edith Jerzinowski gehörte und gehört zum Teil auch noch dem SCR, der AWO , der SPD , der Frauenhilfe und der Frauengemeinschaft an. Vom ehemaligen Mädchen und Frauenchor, in dem sie jahrelang sang, kamen zwei Sängerinnen und brachten ein Ständchen. Da war die Freude besonders groß.

Das Edith Jerzinowski den Tag überhaupt feiern konnte, freute sie sehr. Denn: „Ich bin im Juli gefallen, habe mir beide Arme gebrochen und das Gesicht verletzt“, erzählte sie, konnte darüber aber schon wieder schmunzeln. Bis zu dem Unfall wohnte sie noch allein im eigenen Haushalt. Jetzt lebt sie bei Tochter Elke.

Fünf Kinder hatte sie, doch drei sind bereits ebenso verstorben wie Ehemann Herbert, den sie 1949 heiratete. Der Anfang ihres Lebens gestaltete sich nicht einfach. 1945 floh sie gemeinsam mit zwei Freundinnen von Stettin nach Herne und von dort ging es ins Sauerland, wo sie als Kinderfrau arbeitete. Die nächste Station war Emsdetten, wo es angeblich Arbeit geben sollte. „Aber das war nicht so.“ Per Zufall traf sie einige Reckenfelder, die sagten, dass es bei Gebrüder Schründer Arbeit gebe. Das klappte, und dort lernte sie auch ihren Mann Herbert kennen. Inzwischen freut sich Edith Jerzinowski über die große Familie mit drei Enkeln und sieben Urenkel.

Für die Stadt überbrachte Ruth Zurheide als langjährige Parteifreundin persönliche Glückwünsche.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4341096?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F