Hospiz- und Palliativdienstes der Malteser Geben für Gebende

Greven -

Mitarbeiter des Hospiz- und Palliativdienstes der Malteser können im Rahmen der bundesweiten Shiatsu-Tage kostenlos eine wohltuende Massage bekommen – als Dankeschön für ihren Einsatz.

Die Ehrenamtlichen erleben wohltuende, tiefe Entspannung und große Freude an der angenehmen Berührung.
Die Ehrenamtlichen erleben wohltuende, tiefe Entspannung und große Freude an der angenehmen Berührung. Foto: Malteser

Am Donnerstag konnten sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Hospiz- und Palliativdienstes der Malteser einmal selbst zurücklehnen und entspannen. Diejenigen, die sich der herausfordernden Aufgabe gestellt haben, für Schwerkranke und deren Angehörige da zu sein und dabei sehr persönlichen Einsatz zeigen, profitierten von der Aktion „Geben für Gebende“ der Gesellschaft für Shiatsu Deutschland . Hier ging es darum, im Rahmen der bundesweiten Shiatsu-Tage vor allem Menschen, die ehrenamtlich arbeiten, als Dankeschön für ihren gesellschaftlichen Beitrag kostenlos eine wohltuende Behandlung zu geben.

Shiatsu, eine Behandlungskunst mit fernöstlichen Wurzeln, arbeitet mit achtsamen, tiefen Berührungen entlang der Meridiane (Energiebahnen) und ist besonders geeignet, zu tiefer Entspannung zu führen und die eigenen Ressourcen zu wecken. Vor Ort hat sich die Heilpraktikerin Claudia Rösner , die hier bereits seit vielen Jahren Shiatsu praktiziert, von dieser Aktion so angesprochen gefühlt, dass sie einen ganzen Tag lang kostenlos den Mitarbeitern des Hospizdienstes 30-minütige Schnupperbehandlungen gab.

Die Mitarbeiter fühlten sich davon sehr angesprochen und nutzten das Angebot rege, erfreut über diese Form der Anerkennung für ihr Tun.

Claudia Rösner: „Ich finde Shiatsu gerade für die Menschen, die sich so engagieren und dabei vielleicht auch manchmal viel Kraft brauchen, sehr geeignet, da es hilft, aufzutanken, bei sich zu bleiben und in sich die Quellen für die eigene Kraft wiederzufinden. Die Empfangenden erleben meistens wohltuende tiefe Entspannung und große Freude an der angenehmen Berührung.“

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4341090?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F