Marktbrunnen wird versetzt „Eigentlich für die Ewigkeit gebaut“

„Eigentlich wurde der hier für die Ewigkeit gebaut.“ Steinmetz Ludger Plagemann hat die Aufgabe, den Marktbrunnen zu demontieren. Und das ist Schwerarbeit.

Marktbrunnen wird versetzt : „Eigentlich für die Ewigkeit gebaut“

Dass der sandsteinerne Brunnen mit den in Kupfer gegossenen Männertauf-Motiven den durch die Brunnenkommission vor gut 25 Jahren bestimmten Platz wieder verlassen könnte, damit hatten die Entscheider von damals nicht gerechnet. Doch die Zeiten ändern sich und auch die Einschätzungen. „Ein Brunnen gehört in die Mitte und nicht an den Rand gedrängt,“ lautet das aktuelle Votum von Rat und Stadtplanung. Im Zuge des Marktplatzumbaus zu einem barrierefreien Platz werden nun „Nägel mit Köpfen gemacht. Die Arbeit mit der Demontage hat jetzt Steinmetz Roland Plagemann . Und der stöhnt angesichts des massiven Sandsteinbrunnens: „Eigentlich wurde der hier für die Ewigkeit gebaut.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4338555?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F