Polizeimeldungen Polizei Steinfurt Lienen-Kattenvenne, Brandstiftungen, Tatverdächtige ermittelt

Lienen-Kattenvenne (ots) - Die Brandstiftungen an einem Wohnhaus am Heckenweg, an dem eine Papiermülltonne angezündet worden war und an der Skateranlage, an der auf dem Podest der Half-Pipe Zeitungen angezündet worden waren, sind aufgeklärt. Zwei 13- und ein 14-Jähriger aus Lienen haben gestanden, die Brände gelegt zu haben. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt. Außerdem hat das Trio zugegeben, dass sie in der gleichen Nacht vergeblich versucht haben, am Bahnhof Kattenvenne einen PKW und ein Fahrrad anzuzünden.

Von Anonymous User

Wiederholung der Pressemeldung vom 12.09.2016- 14:24 Uhr
Lienen-Kattenvenne, Papiermülltonne angezündet Die Feuerwehr und die
Polizei sind am Montagmorgen (12.09.), gegen 03.00 Uhr, zur
Heckenstraße gerufen worden. An einem Wohnhaus waren eine
Papiermülltonne und ein Behältnis für gelbe Säcke in Brand geraten.
Das Feuer wurde von der Feuerwehr gelöscht. Durch das Feuer entstand
an dem Haus geringer Sachschaden. Nach den bisherigen Ermittlungen
muss von Brandstiftung ausgegangen werden. Vor dem Ausbruch des
Feuers waren am Tatort drei Kinder/Jugendliche gesehen worden. Sie
waren mit grauen oder schwarzen Kapuzenjacken bekleidet und trugen
alle Rucksäcke. Das Trio entfernte sich in Richtung Schweger Straße.
Außerdem hat es in der gleichen Nacht an der Skateranlage gebrannt.
Hier waren Zeitungen auf dem Podest der Halfpipe angesteckt worden.
Das Feuer ist selbständig erloschen. Der Sachschaden ist gering. Die
Polizei sucht Zeugen, die nähere Angaben zu den Unbekannten machen
können. Hinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4318002?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686839%2F2777154%2F